fbpx
Project You

Du bist einzigartig! Deshalb verdienst du das für dich perfekte Training! Egal ob Einzel- oder Gruppentraining, es gibt unzählige Sportarten aus denen wir wählen können. Und ich bin sicher, wir finden die für dich richtige!

+43 664 303 25 57

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM
Du findest uns auch auf Facebook
Top
 

Blog

Die beste Zeit für Outdoor Sport

Im Sommer ist es zu heiß, im Herbst zu nass, im Winter zu kalt und im Frühling zu unbeständig. Es gibt viele Gründe, warum man doch lieber drinnen trainieren sollte. Aber es gibt noch viel mehr, warum wir auch im Herbst (so wie zu jeder anderen Jahreszeit) im Freien Sport machen sollten. Denn jetzt ist die beste Zeit für Outdoor Sport.

Auch wenn ich selbst bei Nässe und Kälte passe und lieber Indoor trainiere, so stimmt der Satz doch: Es gibt kein schlechtes Wetter. Mit der richtigen Ausstattung lässt es sich zu jeder Jahreszeit perfekt im Freien trainieren.

Good old Zwiebellook

Wer im Herbst draußen trainieren will, der setzt am besten auf den guten, alten Zwiebellook. Also mehrere Schichten anziehen und dann nach bedarf rausschälen.

Generell setze ich auf Funktionskleidung, da diese besser warmhält und auch die Feuchtigkeit besser transportiert. So kühlt der Körper weniger aus und man hat nicht das Gefühl, beim Schwitzen pitsch nass zu werden. Ganz außen kommt eine warme Jacke, die am Weg zum Training bzw. beim Warm Up schön warmhält. Ich habe darunter dann je nach Kältegrad ein Longsleeve oder auch ein T-Shirt, in dem ich dann weiter trainiere. Die Jacke hänge ich neben mir an einen Baum. Wenn ich Laufen gehe binde ich sie mir einfach um. Darunter kommt noch eine Schicht, nämlich Funktionsunterwäsche. Die kommt allerdings nur bei wirklich niedrigen Temperaturen zum Einsatz. Unterleibchen dienen aber auch schon mal als Tanktops, wenn mir ganz zu heiß wird.

Da ich beim Training auch immer Kraftübungen einbaue, wie Push Ups oder Dips, brauche ich auch Schutz für meine Hände. Besonders cool finde ich Handschuhe, über die ich noch eine Schutzhülle gegen Nässe und Kälte ziehen kann.

Gut für uns

Auch wenn wir nur an Tagen mit schönem Wetter im Freien trainieren, so bringt das Outdoor Training auch in der kalten Jahreszeit viele Vorteile mit sich: wir verbrennen mehr Kalorien, tanken Vitamin D, tun was für unsere Laune, stärken unser Immunsystem und sorgen für Abwechslung für unsere Augen, unseren Kopf und unseren Körper. Und gerade zu Corona Zeiten ist das „Freiluftgym“ die sicherste Variante, um fit zu bleiben.

Produkttest| Werbung

Die Artikel auf den Bildern stammen aus der aktuellen Kollektion von Tchibo. Ich trage Größe S (die Kleidungsstücke fallen generell etwas größer aus).

Fotos: Pixelcoma

No Comments
Add Comment
Name*
Email*