fbpx
Project You

Du bist einzigartig! Deshalb verdienst du das für dich perfekte Training! Egal ob Einzel- oder Gruppentraining, es gibt unzählige Sportarten aus denen wir wählen können. Und ich bin sicher, wir finden die für dich richtige!

+43 664 303 25 57

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM
Du findest uns auch auf Facebook
Top
 

Blog

Tanz durchs Leben

Ich tanze ja super gerne. Ok, ich bewege mich zu Musik, so wie es mir gerade in den Sinn kommt. Das sieht mal mehr oder weniger gut, aber ganz sicher nie besonders elegant aus. Ganz anders ist das bei Julia Katharina. Sie ist Tänzerin und Luftakrobatin und hat ihren Körper so richtig im Griff. Wie sie sich fit hält, welchen Stellenwert Fitness in ihrem Beruf hat und was das ganze mit dem Cirque de Soleil zu tun hat – im Interview spricht sie über ihren Tanz durchs Leben.

Als Tänzerin muss man seinen Körper gut unter Kontrolle haben. Wie funktioniert das bei dir, wie hältst du dich fit?

Ich muss mich neben dem Tanzen auf alle Fälle zusätzlich fit halten, die körperliche Belastung ist sehr hoch. Dementsprechend brauche ich Ausdauer und Krafttraining, um Verletzungen so gut wie möglich auszuschließen. Ich habe vor ein paar Jahren mit Luftakrobatik begonnen und in diesem Jahr mit Kontorsion, und mein Trainingspensum hat sich unheimlich erhöht, da einem diese Disziplinen enorm viel Kraft abverlangen. Für mich als eher flexibler Körpertyp, dem es schwer fällt, Muskeln aufzubauen bedeutet das: Krafttraining. Ich bin kein Gym Liebhaber, deswegen bin ich da ehrlich gesagt manchmal ein wenig nachlässig.

Wie sieht dein Trainingspensum so aus?

Ich mache 2-3 Mal Cardio, Pilates vor allem für Core, Beine + Po, Training mit leichten Gewichten. Ich trainiere Luftakrobatik, Handstand und Kontorsion insgesamt 5-6x die Woche 2-4 Stunden täglich und gehe in 3-5 Tanzstunden pro Woche (Ballett, Commercial, Contemporary, Jazz, Hip Hop etc.). Wenn ich Zeit finde mache ich außerdem gerne Yoga und gehe Boxen. Mein Warm Up für Akrobatik und Tanz beinhaltet viel Bodyweight-Training und aktives Dehnen, Training mit Therabändern etc.

Sehr intensives Training mit einer hohen Stundenanzahl halte ich 3-4 Wochen durch und dann brauche ich 3 Tage Pause und ein paar Tage leichteres Training. Je nachdem wie ich mich fühle.

Bei einem hohen Trainingspensum muss man vor allem darauf achten:

  • viel Schlaf (7-9 Stunden)
  • viel Wasser
  • ausreichend und ausgewogenes Essen ( ich lebe seit 4 Jahren vegan, was für mich anfänglich eine ziemliche Challenge dargestellt hat)
  • Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin D, Magnesium, Leinsamenöl, B12 zuführen.

(c) Pixelcoma

Welchen Stellenwert nimmt Sport / Fitness / Training in deinem Leben ein?

Dadurch, dass mein Beruf sehr körperlich ist, beschäftige ich mich beinahe jeden Tag mit meinem Training. Das ist mittlerweile so normal, wie für andere ein 9-5 Bürojob. Ich liebe außerdem das Gefühl, stark zu sein, und meinem Körper vertrauen zu können. Abgesehen davon, dass ich mir einen anderen Job derzeit nicht vorstellen kann, wäre ich wahrscheinlich trotzdem fit würde mich ständig bewegen.

Man wird in deinem Beruf ja oft stark aufs Körperliche reduziert. Wie gehst du damit um?

Meine Meinung: „That‘s part of the game“. Entweder man akzeptiert die Regeln und lernt damit zu spielen, oder man muss es eben sein lassen. Gesundheit und Kraft stehen bei mir mittlerweile im Vordergrund. Das war leider nicht immer so. Natürlich muss ich schlank und fit sein, aber ich will mich nicht mehr fertig machen, nur weil ich kein Sixpack habe. Die Verletzungsgefahr ist außerdem viel zu hoch, wenn man auf Biegen und Brechen versucht, dünn zu sein.

(c) Pixelcoma – Tanz durchs Leben

Was ist dein bisher größter Erfolg?

Definitiv, dass ich bei einer der weltweit größten Agenturen (go2talent) unter Vertrag bin. Das macht mich schon sehr stolz.

Was ist dein persönliches Ziel? Was möchtest du noch erreichen?

Ich habe in diesem Jahr mit Kontorsion und Handstand begonnen und möchte diese Disziplinen im kommenden Jahr performen (das bedeutet tägliche harte Arbeit, sonst wird das eher nichts). Außerdem möchte ich für Cirque du Soleil arbeiten. Das ist mein großer Traum. Ich möchte außerdem im kommenden Jahr nach Las Vegas ziehen. Dafür steht bereits alles in den Startlöchern und wird auch hoffentlich so klappen. Dort werde ich am größten Studio, dem Millenium Dance Complex, unterrichten, und mit der international bekannten Choreografin Alex Little touren und bei den größten Dance Conventions in Amerika unterrichten.

Wenn du zurück gehen könntest zu deinem jüngeren Ich, was würdest du ihm raten?

Mehr auf seine Bedürfnisse zu hören. Eine Challenge, der ich mich immer noch stelle. Ich neige manchmal dazu zu viel zu machen und mir keine, zu wenige oder zu kurze Pausen zu gönnen. Außerdem habe ich gelernt schlechte Trainingstage gelassen oder mit Humor zu nehmen. Schlussendlich bin ich Mensch und keine Maschine.

Wordrap: Tanz durchs Leben

5 Facts über dich: 

  • meine Beine sind über 1m lang bei 1,59m Größe
  • ich bin gelernte Kindergartenpädagogin
  • KAFFEE!
  • Mein letztes Abendmahl wären Tortilla Chips + Salsa und Guacamole. Ohne Ende! ( + Margaritas)
  • Ich bin unfassbar schlecht in Ballspielen. So schlecht, dass ich in der Schule immer als letzte ins Team gewählt worden bin.

Signature Pose: Tilt

Liebste Fitnessübung / Workout / Sport: 

  • Boxen, Pilates for Core
  • Stretching

Absolutes No Go: Undankbarkeit.  

Der Sinn des Lebens besteht für mich in: Spaß zu haben!!!

No Comments
Add Comment
Name*
Email*