fbpx
Project You

Du bist einzigartig! Deshalb verdienst du das für dich perfekte Training! Egal ob Einzel- oder Gruppentraining, es gibt unzählige Sportarten aus denen wir wählen können. Und ich bin sicher, wir finden die für dich richtige!

+43 664 303 25 57

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM
Du findest uns auch auf Facebook
Top

Blog

Oh du stille Zeit

Hach, endlich ist es so weit, und die stillste Zeit im Jahr steht vor der Türe: die Adventszeit. Doch leider ist es für die meisten von uns eher die Zeit der Hektik und des Herumhetzens. Hier kommt ein Plädoyer für mehr Ruhe und Gelassenheit in der Vorweihnachtszeit.

Weihnachtsfeeling seit September

Seit ich Mutter bin beginnt unsere Weihnachtsstimmung schon Monate vor dem Heiligen Abend. Meine Tochter schreibt seit September an ihrer Wunschliste ans Christkind. Und das, obwohl ich ihr täglich mehrfach sage, dass das Christkind die Liste sicher nicht vor Dezember abholt. Dennoch hat das dafür gesorgt, dass ich mich schon seit Wochen auf Weihnachten freue. Die Geschenke sind längst gekauft, die Wohnung ist schon dekoriert und die Basteleien sind schon begonnen. Da ist es leicht, dem Weihnachtsstress zu entgehen.

Viel Zeit für die Liebsten

Für mich ist Weihnachten vor allem ein Gefühl. Ein Gefühl der Liebe, Wärme und der Geborgenheit. Gemütliche Abende zu Hause mit der Familie, Keksebacken, der Duft nach Zimt und Glühwein. Kalte Nasen und Füße, die beim Kuscheln auf der Couch langsam warm werden. Wenn dann draußen noch Schnee fällt – was er ja bei uns zu Weihnachten kaum noch tut – ist das Ganze perfekt. Es ist für uns kein religiöses Fest, aber ein Fest der Zusammengehörigkeit.

Von Herzen geben

Wir schenken generell nicht viel zu Weihnachten, aber wenn, dann soll es von Herzen sein. Unsere Tochter hat ohnehin genaue Vorstellungen, und bei Kindern ist es immer leicht, Wünsche zu erfüllen. Mein Mann und ich überraschen uns gerne mit mehreren Kleinigkeiten, meist sind es Dinge, die wir gemeinsam tun können. Freunde und Bekannte bekommen kleine Aufmerksamkeiten, die Freude machen. Und ansonsten schenken wir unsere Zeit und unsere Liebe. Und darum geht es doch zu Weihnachten, oder?

No Comments
Add Comment
Name*
Email*